Abbiegeassistenzsysteme

Sie helfen effektiv Unfälle zu vermeiden und Leben zu retten!

Die ersten zehn Linienbusse unseres Unternehmens wurden mit Abbiegeassistenzsystemen ausgestattet, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Immer wieder kommt es beim Abbiegen an Kreuzungsbereichen zu schwerwiegenden Unfällen, weil Fußgänger oder Radfahrer im sogenannten toten Winkle nicht zu sehen sind. Im Unterschied zum Totwinkelassistenten mit akustischem Ton verfügt das Abbiegeassistenzsystem über einen Bildschirm, Dieser befindet sich im rechten Fensterbereich in guter Sichtweite für den Fahrer. Der Assistent schaltet sich nach Betätigen des Rechtsabbiegers automatisch ein und zeigt dank spezieller Sensoren alle Bewegungen im toten Winkel  und somit potentiellen Gefahrenbereich an.  Gleichzeitig warnt das Fahrassistenzsystem den Busfahrer entsprechend durch einen Piepton und optisch über eine LED-Anzeige im Fahrerhaus. Über den Bildschirm ist auch eine umfassende Umfeldbeobachtung an den Haltestellen möglich, bis weit über den Sichtbereich des Außenspiegels hinaus. Der Assistent erkennt ebenso nahende Radfahrer in der zweiten Reihe und funktioniert zuverlässig bei schlechtem Wetter und Dunkelheit. Der Abbiegeassistent unterstützt den Busfahrer bis zu einer Geschwindigkeit von 35 km/h, danach schaltet sich der Bildschirm ab.

Video, Quelle: Landkreis Vorpommern-Greifswald, Anke Radlof >> Video Abbiegeassistent

Zeitungsartikel, Quelle: Haff Zeitung, Autorin S. Weirauch >> NK_Haff Zeitung_06.11.2020_Abbiegeassistent